Motivation aus Not(oder)Wendigkeit

Kaum zu glauben, aber schneller als gedacht, habe ich am ersten Arbeitstag nach dem Seminar gleich crossmedial erste Gehversuche unternommen. Allerdings eher aus einer Not heraus oder positiv formuliert: Wer etwas verändern möchte, muss  erst einmal seine Haltung ändern  – zum Beispiel im Umgang mit Praktikanten. 

Ein Kollege war krank. Statt dessen gab’s eine 15-jährige Praktikantin. Die junge Dame habe ich gleich in Facebook eine Umfrage starten lassen zu einem von der Polizei aufgelöstem, legalen (!) Scooter-Rennen (Rumgurken mit frisierten Mofas und Mopeds). Dank der Unterstützung der jungen „Kollegin“ konnten wir den Aufmacher mit einem „jugendlich-authentischen Nachgefragt“ aufwerten. Ist das nun Mut oder eine Zumutung?

Kommentar (1)

  1. Weder noch – sondern einfach nur Glück! Deshalb: Glück-wunsch!

Kommentare sind geschlossen.

  • © Copyright 2016 drehscheibe. Alle Rechte vorbehalten.
Top