Neuer Schwung für den Lokalsport

Drei Tage Input, Austausch und Planung am Lokalsportteil der Zukunft. Die Redaktionskonferenz Sport ist zu Ende, die Ergebnisse werden fortwirken. Die Thesenpapiere der Arbeitsgruppen können Sie hier nachlesen.

Mehr als nur dabei: Lokalsport als Event

Lokalsport ist mittendrin – heute mehr denn je. Aber sind wir wirklich dabei, wenn es über die klassische Vereinsarbeit hinausgeht? Wo findet Lokalsport heute statt? Wie können Redaktionen Akzente setzen und mit innovativen Ideen neue Zielgruppen gewinnen? Können wir unsere Leser mit eigenen Events motivieren und interessieren? Die Arbeitsgruppe konzipiert Modelle, wie Leser und Nicht-Leser den Sport neu für sich entdecken – mit einer Redaktion, die ganz nah dran den Breitensport in den Mittelpunkt stellt. Und auf allen Kanälen mit den Nutzern kommuniziert.

Thesenpapier Arbeitsgruppe I

Die Arbeitsgruppe 1 unter der Leitung von Jens Nähler.

Mehr als 1:0: Kreative Konzepte für den Lokalsport

 

Der Spielplan gibt das Programm vor. Vorbericht. Spielbericht. Nachbericht. Lokalsport war lange Chronistenpflicht. Doch was, wenn jeder Treffer, jedes Ergebnis, jeder Tabellenstand schon am Vorabend online geht? Wie kann Lokalsport mehr sein als die reine Berichterstattung über Sieg oder Niederlage? Wir brauchen neue Konzepte, neue Formate, neue Ideen und den Mut, eigene Themen zu setzen. Die Arbeitsgruppe entwickelt eine Matrix für einen neu gedachten Lokalsport, der in unserem Alltag umsetzbar ist. Denn Lokalsport ist so viel mehr als der Spielplan hergibt.

Thesenpapier Arbeitsgruppe 2

Arbeitsgruppe 2 unter der Leitung von Katharina Tontsch.

Mehr als Spitzensport: Neue Themen, neue Leser

 

Joggen für den nächsten Volkslauf, Training im Fitnessstudio, Betreuer beim Jugendteam oder Ehrenamtler in der Integrationsarbeit: Fast jeder Leser hat aktiv oder passiv Berührungen mit dem Thema Sport. Doch der Lokalsport richtet sich oft nur an die kleine Gruppe derjenigen, die sich für Wettkampfsport interessieren. Wie schaffen wir es, auch die anderen Leser in den Sportteil zu ziehen? Wie reißen wir die Mauern zwischen Lokal- und Sportredaktion ein? Die Gruppe analysiert Best-Practice-Beispiele und entwickelt ein spielerisches Tool, mit dem sich alte Gewohnheiten aufbrechen und neue Themen erschließen lassen.

 Thesenpapier Arbeitsgruppe 3

Die Arbeitsgruppe 3 unter der Leitung von Robin Jantos.

Damit endet der Live-Blog aus Mainz. Auf Wiederlesen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • © Copyright 2018 drehscheibe. Alle Rechte vorbehalten.
Top