Yoga auf Facebook, Chaos im ICE – die neuen Möglichkeiten des Netzes

2382680812_34858bec651Wie kann man Facebook, Twitter & Co für die Recherche nutzen? Wir suchen nach guten Beispielen und Ideen. Das Delmenhorster Kreisblatt beispielsweise ist mit seinem Facebook-Aufruf zum Posten von Anregungen und Kritik für die Redaktionskonferenz dabei. Die Oldenburgische Volkszeitung ist ein Musterknabe beim Nutzen von Facebook. So startet sie auf Facebook Umfragen, deren Ergebnis dann Eingang in die Leserbriefseite findet. Eine Volontärin der OV führt den Facebook-Nutzern zur morgendlichen Erbauung Yoga-Übungen vor. In einer eigenen Rubrik auf der Facebook-Seite der OV werden Mitarbeiter und ihre aktuelle Arbeit kurz vorgestellt. Nach einem Wochenende mit mehreren tödlichen Unfällen recherchierte die Kollegin, wie Freunde der Unfallopfer in Facebook trauern – und berichtete darüber.

Die Main-Post hat über Twitter Kontakt zu Insassen eines gestrandeten ICE aufgenommen und so erfahren, dass die Pressestelle die Umstände des Nothalts ziemlich beschönigt hat.

Mehr davon in der morgigen Präsentation der Arbeitsgruppe 1 „Die schöne neue Netzwelt“.

  • © Copyright 2018 drehscheibe. Alle Rechte vorbehalten.
Top