Wie machen wir Lokalpolitik zum Stadtgespräch?

Brainstorming zum Thema „Wie machen wir Lokalpolitik zum Stadtgespräch?“

– Zuschussbedarf z.B. von VHS auf Einwohnerzahl und pro Kursteilnehmer runterrechnen – Jeder Einwohner zahlt durch Steuer x Euro dafür, dass jemand Italienisch lernt – ist es das allen wert?

– Wasserpreis-Vergleich in allen zum Verbreitungsgebiet gehörenden Gemeinden, bei Wasserversorgern abfragen, für Singel und die Durchschnittsfamilie im Jahresverbrauch durchrechnen, Grafik erstellen, auf eklatante Unterschiede über Gemeindegrenzen hinweg hinweisen,

– Der Gemeinde-Check in der Gegenüberstellung auf einer Pano-Seite: X hat:  Schule,  Arzt, DSL, Steuerhebesätze, Kanalgebühren, Baulandpreise, Miete, Grundsteuer, Wasserpreis, Energieversorger, an öff. Nahverkehr angebunden, Kneipe, Sportplatz, wie viel Vereine

– Feature aus dem Stadtrat, Fakten und Abstimmungsergebnisse in separaten Kasten (über wichtige Themen und Auswikrungen für den Bürger ist im Vorfeld berichtet worden)

– Gegenparteien zusammenbringen: der Schulreferent, der die Grundschulschließung verteidigt, kommt zur moderierten Diskussion auf den Schulhof.

– Gastkommentare, auch zu lokalen Themen

– Verwaltungen in ihrem Anspruch, bürgernah zu sein, überprüfen: Wortungetümer aus dem Verwaltungsdeutsch sammeln (Baum = Straßenbegleitgrün, Ampel = Lichtzeichenanlage); als Test:  wie schnell reagieren Ämter (Kurverwaltung, Tourismuszentrale) auf Anfragen?

– Alternativen zu geplanten Großprojekten in Feststellungsverfahren aufdröseln

– Vergleich mit ähnlich großen oder umliegenden Städten: Wie gehen die mit denselben Problemen um?

jetzt machen wir noch einen Zeitplan für die nächsten Sitzungen und in einer halben Stunde gehen wir Abendessen – Hammer! – Redakteure mit zwei warmen Mahlzeiten täglich zu geregelten Zeiten. Ich komm ganz ausm Takt.

  • © Copyright 2018 drehscheibe. Alle Rechte vorbehalten.
Top