„Das Netz nimmt der Zeitung keine Leser weg!“

Aufgeräumt und dynamisch kommt er daher: Martin Jungfer, seit zwei Jahren Leiter Neue Medien beim „Südkurier“, hat gerade Ordnung in den Online-Auftritt seiner Zeitung aus Konstanz gebracht.

Sein Motto: „Mehr Ordnung, mehr Fotos, mehr Region“. Das Internet-Angebot des Südkuriers sei eines der beliebtesten in Baden-Württemberg, schreibt Jungfer auf seiner Autorenseite.

[http://www.youtube.com/watch?v=hM1ioFd_Jyk]

„Gehen Sie mit Power, Lust und Freude ins Netz!“

Vehement fordert Jungfer in Tutzing die Kollegen auf, das Internet als interaktives Medium zu akzeptieren. Das Netz sei ein vollwertiger Mitspieler im kommenden Wahlkampf. Und es sei keinesfalls der Feind der Redaktion: „Es nimmt der Zeitung keine Leser weg.“

Martin Jungfer selbst ist aktiv bei Twitter, Facebook und Google+. Das erwartet er auch von seiner Mannschaft: 95 Prozent seien ihm schon mit wachsender Begeisterung ins Netz gefolgt. Im Wochentakt entdecke die Redaktion jetzt neue Geschichten, die man vorher so nicht gesehen habe.

Twitter, meint Jungfer, wird im Bundeswahlkampf eine gewisse Rolle spielen. „Ich will, dass meine Leute dann besser aufgestellt sind als die Konkurrenz und sich auskennen.“ Twitter und Facebook zu verstehen, das gehöre zum Grundhandwerk und außerdem mache es einfach Spaß, sagt Jungfer.

Das journalistische Geschäft hat der 34Jährige übrigens im fränkischen Herzogenaurach gelernt. Bei Google+ erfährt man noch mehr: Es folgten Stationen in Bamberg, schließlich ein Ausflug als Assistent in die Geschäftsführung, als Newsdesk-Chef der Wechsel zurück in die Redaktion. 2010 baute er in der Schweiz eine lokale Internet-Nachrichtenplattform auf, dann ging’s zum Südkurier. Seine Schwerpunktthemen: Fußball, Politik und Gesellschaft und natürlich die digitale Welt.

  • © Copyright 2018 drehscheibe. Alle Rechte vorbehalten.
Top